R-BSV-KOMBI-Gerät für Wechselspannungsverbraucher (230 Volt) und OP-Leuchten (24 Volt) speziell für Arztpraxen und Medizinische Versorgungszentren (MVZ)

Batteriegestützte zusätzliche Stromversorgung BSV (ZSV)

BSV-Anlagen nach VDE 0558-507

Zum Schutz von Patienten müssen in Operationsräumen und anderen medizinisch genutzten Räumen zusätzliche Sicherheitsstromversorgungen eingesetzt werden.

Bei Ausfall bzw. Unterbrechung der allgemeinen Stromversorgung (EVU-Netz) muss das Ersatznetz innerhalb von 0,5 Sekunden in Funktion treten. Dieses Ersatznetz muss eine Notbetriebszeit von einer Stunde oder je nach Anforderung von drei Stunden durch die angeschlossene Batterieanlage gewährleisten. Vorschriften und Auflagen an diese Sicherheitsstromversorgung sind in der VDE 0100 Teil 710 - 11/2002 festgeschrieben.

Die BSV-Anlagen bestehen aus einem Gleichrichter, einem Wechselrichter, einem statischen Bypass und der Batterieanlage. Der Wechselrichter wandelt die vom Gleichrichter oder der Batterie gelieferte Gleichspannung in eine geregelte sinusförmige Wechselspannung um. Diese entspricht allen Anforderungen moderner medizinisch-technischer Geräte hinsichtlich Kurvenform, Spannungs- und Frequenzkonstanz. Die Gleichrichter unserer Anlagen sind großzügig ausgelegt, damit die Batterien innerhalb der vorgeschriebenen Zeit von 6 Stunden wieder aufgeladen sind. Die Ladung erfolgt batterieschonend, da unsere Gleichrichter nach der IU-Kennlinie DIN 41773 arbeiten. Der Gleichrichter ist mit den VDE 0100-710 vorgeschriebenen Überwachungen, Anzeigen und Bedienelementen ausgestattet. Die neue Generation unserer BSV-Anlagen erlaubt die vorgeschriebene Kapazitätsprobe der Batterien über den Wechselrichter. Bei der Kapazitätsprobe wird die Energie Ihrer Batterien mit einer reinen Sinusspannung über Ihren Wechselrichter ins Versorgungsnetz zurückgeliefert.

R-BSV-kombi.jpg
Anfrage / Kontakt
Produkt anfragen